Herzlich willkommen!

Kreativ mit Stempel, Stanzen usw. von Stampin' Up - für jeden geeignet!

Blog direkt bei SU:
http://www.stampinup.net/esuite/home/infopostanne
Dort könnt Ihr auch selbst im Onlineshop bestellen!

Nächste Bestellungstermine (nur noch 1x im Monat):

03.07.2017 Bestellen aus dem neuen Katalog!!!

Dienstag, 23. Juni 2015

Tipps zu den Schmetterlingsstempeln

Bei meiner Reise durchs Internet habe ich viele Tipps 
gefunden und ein paar davon gebe ich Euch mal weiter -
beim Workshop am Samstag haben wir sie gleich
getestet.

* Wie kann ich vermeiden, dass die Klarsichtstempel
immer so rot werden nach dem Stempeln mit
verschiedensten Farben?


Bestimmt kennt Ihr das auch und eigentlich möchte man sich

ja die "Klarsicht" erhalten.
Nun habe ich in einem Newsletter von Shelly Godby einen 
Trick gelernt. Ob sie ihn auch im Blog erklärt, weiß ich nicht.

Sie stempelt auf jeden Fall erst mal alle Klarsichtstempel
mit Saharasand ab. Also eine sehr helle Farbe.
Zitierte Erklärung:
"The stamps will get stained with color,
so she makes sure the first color is a light one.
"


Da viele Farben einen rötlichen Ton beinhalten, und Rot
eben etwas agressiv reagiert, bleibt diese Farbe an den
Klarsichtstempeln "hängen"

Wir haben das gleich ausprobiert und die Schmetterlings-
stempel alle einmal in Saharasand abgestempelt und erst
dann mit den dunklen Farben hantiert.

Unser Testergebnis: Links seht Ihr die Stempel, die wir 
vorher nicht mit Saharasand gestempelt haben. Sie sind sehr 
rötlich geworden.
Rechts seht Ihr die vorher mit Saharasand bearbeiteten 
und dann mit allen möglichen, auch dunklen Farben
abgestempelten Stempel. 
Also man sieht schon einen großen Unterschied (auf dem Foto
vielleicht nicht so) und mit dieser leichteren Färbung kann ich leben.


Fazit: Ich werde meine Stempel vor dem Erstgebrauch 
erst mal mit Saharasand abstempeln...
Vielen Dank an Shelly für den Tipp.


* Meine Schmetterlingsstempel stempeln nicht gleichmäßig
ab - es bleiben weiße Stellen.

- Zunächst mal sind die weißen Stellen bei den Schmetterlingen
gewollt, besonders bei dem ganzflächigen Stempel.
Schon im Katalogbild erkennt man, dass hier eine Art Aquarelleffekt
erzielt werden soll.
Also nicht wundern, wenn Euer gestempelter Schmetterling solche
weißen "Löcher" hat - das gehört so...
 


- Für einen guten satten Abdruck empfiehlt es sich bei diesen
großen Stempeln eh, dass man sie vor sich hinlegt und dann
mit dem Stempelkissen in der Hand den Stempel einfärbt.
So sieht man gleich, wo noch Farbe fehlt. Das geht einfacher
und schneller, als Stempel in Stempelkissen...

- Anschließend braucht man am besten eine weiche Unterlage
zum Abstempeln, z.B. die Stempelmatte von SU. 
Mit dieser Hilfe habe ich noch nie Probleme mit einem sauberen
Abdruck gehabt. Probiert es einmal aus. Man kann auch dickeren
Moosgummi als Unterlage nehmen.


Sodele, das war es für heute mit den Tipps...
Liebe Grüße
Anne Renz

Kommentare:

Kati hat gesagt…

Liebe Anne,

vielen Dank für deine Tipps; vorallem das Problem mit den großflächigen Stempeln kenne ich nur zu gut, zumal wenn das Stempelkissen noch ganz frisch ist.

Das werde ich doch mal ausprobieren.

LG Kati

Anja Luft hat gesagt…

Hallo Anne,
Danke für den Farbtip! Ich werde das heute auch mal testen.

Liebe Grüße aus Hamburg
Anja

Die Kreative hat gesagt…

Werde ich nachher gleich ausprobieren, danke für den Tip!
Liebe Grüsse, Andrea

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...